Hausbau

Der Hausbau in 4 Schritten: Von der Planung bis zum Innenausbau

Als Hausbau bezeichnet man das Bauen eines Wohnhauses/Hauses oder sonstigen Gebäuden. Teilweise wir auch eine Neusanierung oder ein Ausbau des bestehenden Hauses als Hausbau bezeichnet.

Ablauf

Der Hausbau gliedert sich grob in vier Phasen:

  • Planung
  • Genehmigung
  • Rohbau
  • Innenausbau

Die Planungsphase

Nach dem Kauf des Grundstücks legt der Bauherr gemeinsam mit einem Architekten oder Bauträger die Rahmenbedingungen für das Gesamtprojekt fest. Je genauer die Vorstellungen sind, desto schneller kann der Architekt oder die Baufirma einen passenden Entwurf erstellen.

Sobald der Entwurf fertig ist, müssen verschiedene Unterlagen beim örtlichen Bauamt eingereicht werden.

Die Genehmigungsplanung enthält u.a. folgende Unterlagen:

  • Lagepläne mit Grundrissen, Ansichten und Schnitten
  • Bauantragsformular und Baubeschreibung
  • Lageplan zum Bauantrag
  • statistischer Erhebungsbogen
  • verschiedene Flächenberechnungen
  • Standsicherheitsnachweis (Statik)
  • Wärmeschutznachweis/Berechnung zur Energieeinspar-Verordnung (EnEV)
  • Bauvorlageberechtigung des Verfassers
  • Versicherungsbescheinigung
  • Standortstellungnahme der TÖB (Träger öffentlicher Belange, wie Strom, Gas, Wasser/Abwasser, Telekom)
  • Stellplatznachweis

Die Genehmigungsphase

Die Genehmigung durch die Baubehörde kann bis zu sechs Monate in Anspruch nehmen, wobei in einigen Bundesländern auch ein vereinfachtes Verfahren möglich ist. In dieser Zeit kann der Planer alle weiteren Schritte und das Leistungsverzeichnis vorbereiten.

Der Rohbau

Die Dauer des Rohbaus hängt davon ab, ob das Haus einen Keller hat oder nur eine Bodenplatte. Die Ausschachtung dauert in der Regel etwa drei Wochen. Anschließend kommen die Maurer, für die man ebenfalls etwa drei Wochen einplanen sollte. Das Dach wird in fünf Tagen gedeckt, und die Fenster sowie Türen werden innerhalb von zwei bis drei Tagen eingebaut. Die Verputzarbeiten dauern etwa 2-4 Tage, während das Verklinkern normalerweise 3-6 Tage in Anspruch nimmt. Insgesamt wird für den Rohbau etwa drei Monate eingeplant.

Innenausbau

Im Innenausbau werden zuerst Elektroanschlüsse, Heizungs- und Sanitäranlagen installiert. Danach erfolgen Verputz- und Estricharbeiten, die etwa zwei Wochen dauern. Sobald alles getrocknet ist, werden Treppen und Türen eingebaut. Anschließend erfolgt die Verlegung der Bodenbeläge, gefolgt von Maler- oder Tapezierarbeiten. Der Innenausbau erstreckt sich ebenfalls über etwa drei Monate.


Nach Abschluss dieser vier Phasen des Hausbaus steht Ihr neues Zuhause bereit, um bezogen zu werden.